« #02                                                                                 pm NRW »

Plattmaakers in NRW             #03

Plattdeutscher Arbeitskreis in Eslohe

Der Plattdeutsche Arbeitskreis der Kolpingsfamilie Eslohe existiert seit beinahe 50 Jahren. Am 24. März 1976 wurde er gegründet mit dem Wissen, dass das Plattdeutsche langsam aussterben würde. Mit vielen Veröffentlichungen, Singkreisen und weiteren Veranstaltungen wurde dieser Entwicklung entgegengetreten. Mittlerweile trifft sich der Arbeitskreis einmal im Monat im katholischen Pfarrheim in Eslohe. Das Team von Plattmaakers in NRW hat mit den Mitgliedern über ihre Arbeit im Arbeitskreis gesprochen:

Der Plattdeutsche Arbeitskreis der Kolpingsfamilie Eslohe feiert in 2026 sein 50-jähriges Bestehen. Der Verein möchte mit Veröffentlichungen und Veranstaltungen die Sauerländer Mundart aufrecht erhalten. Im Podcast Plattmaakers trifft Moderator Markus Hiegemann eine Reihe von neuen und alten Mitgliedern: den Vorsitzenden Günter Schmidt, Schriftführerin Mechthildis Reimer, die Mitglieder Albert Bankstahl und Bettina Senge-Seelbach sowie die ehemalige Lehrerin Liesel Schulte. Sie sprechen über die Geschichte des Arbeitskreises und Vergangenes wie die plattdeutschen Lesewettbewerbe in der Schule. Als besonderes Highlight stimmen die Gäste gemeinsam ein plattdeutsches Lied an:


Logo NRW Stiftung

HochSauerlandWelle - Kultur und Platt im Sauerland und Nordrhein-Westfalen haben eine Stimme!